Entdecken Sie Ceará

In den Gebirgen von Ceará erwartet Sie ein angenehmes Klima, mit Temperaturen von 17 ° C bis 22 ° C, Ruhe und frische Luft. Hier haben Sie Direkt-Kontakt mit der Natur. Die Berge von Ceará sind weit von der Küste entfernt,   bei eine Höhe von mehr als 1000 m finden sie eine einzigartige Flora und Fauna.


In den flachen Tälern wird Gartenbau betrieben. Quellen, Flüsse , Wasserfällen sind ideale für Abenteuersportarten.

Die wichtigsten Naturschutzgebiete befinden sind an den feuchten Hängen der Serra do Ceará: die Chapada da Ibiapaba und Araripe, !!!

Gefüllt mit schönen Blumen, Wegen, Höhlen und Wasserfällen sind die Bergstädte von Ceará die notwendige Zuflucht vor den Lichtern, Geräuschen und Rauch der großen Hauptstädte.!!!

Logo-1.png

Maranguape

die Bergstadt vor den Toren von Fortaleza

Bereits von Fortaleza aus, ist die Silhouette des Maranguape-Gebirges gut sichtbar. Nur  26 km vom Zentrum der Hauptstadt entfernt liegt die Stadt Maranguape. Der Name kommt aus der Indio-Sprache tupi-guarani und bedeutet Tal der Schlacht. In Maranguape gibt seit 1963  eines der ältesten Natur-Freibader in Ceará, das Cascatinha Balneário & Chalés. Zahlreiche Schwimmbecken (darunter auch natürliche Pool) mit Rutschen, natürlichen Wasserfällen, Ferienhütten, einer Herberge, Kajakverleih und Freizeitsportanlagen warten auf den Besucher. Einer der bekanntesten Besuchermagnete der Stadt ist der IPark. Der Ort bietet neben Unterhaltung und Kultur auch Sportaktivitäten,Seilbahn, Paddelen, Kajak-fahren, Wandern, ein Restaurant und als Attraktion das Cachaça Museums. Dort kann man viel über Geschichte und Herstellung dieses Getränks und der Marke Ypioca erfahren.
 

Beliebt bei Wanderern und Klettersportlern  ist der Pedra da Rajada mit einer Hohe von 920m. Er ist einer mit höchsten Punkte im Bundesstaat Ceará. Eine tolle Aussicht lohnt die Mühe des Aufstieges. Bei guter Sicht können Sie sich bis ans die Küste blicken.

Pacatuba